Aktuelles 21


CCO-Ehrenmitglied Rudi Reif ist verstorben

Rudi Reif, ein bekannter Lahnsteiner Bürger, Karnevalist und aktiver Vereinsmensch, ist im Alter von 87 Jahren verstorben. Ihn dürfte in Lahnstein eigentlich jeder kennen, denn er war auch im hohen Alter immer noch viel unterwegs um in Firmen, Geschäften und Lokalen Werbeanzeigen und Spenden für „sein CCO“ zu sammeln.

Seit 62 Jahren war er bereits aktives CCO-Mitglied. Mit seiner Frau Lenchen, die er vor vielen Jahren während seiner Zeit beim Bundesgrenzschutz kennenlernte, war er seit 61 Jahren verheiratet.

Dem CCO-Elferrat gehörte er 33 Jahre lang, von 1961 bis 1994, an. Bei seinem Abschied wurde er zum Ehrenelferrat ernannt. Er half viele Jahre bei der Organisation des Rosenmontagszugs mit, war zweimal Mundschenk Seiner Tollität und übte 17 Jahre lang das Amt des stellvertretenden Schatzmeisters im CCO aus.

rudireif5 sw home

Auch wenn Rudi Reif niemals in der Bütt stand oder gar als Prinz Karneval die Narren regierte, so ist er doch beim närrischen Publikum bestens bekannt.

Auch bei allen anderen Lahnsteiner Karnevalsvereinen, als aktiver Sänger im Männerchor Frohsinn und bei der Kaiser-Ruprecht-Bruderschaft war Rudi Reif immer gerne gesehen. Die Rheinischen Karnevalskorporationen (RKK), wo er auch langjähriges Mitglied des Ehrenrates war, zeichneten ihn mit der silbernen und der goldenen RKK-Ehrennadel aus.

Für seine Verdienste um das Ehrenamt wurde Rudi Reif vor einigen Jahren auch mit der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet und das CCO ernannte ihn zum ersten Ehrenmitglied in der Vereinsgeschichte.


Der Präsident kocht närrische Gerichte für sein CCO

Markus Krapf steht ab dem 15. Januar am Herd: Winzerhaus to Go Projekt mit dem CCO

Während sich Deutschland, Europa und die Welt infolge der Pandemie im Lockdown befinden, sind viele Menschen hierzulande in Gedanken auch bei den sonst so gerne gepflegten Traditionen und Brauchtümern, denn überall müssen diese jetzt und in den kommenden Wochen und Monaten in den Hintergrund treten. Besonders hart hat es die Gastronomie getroffen, denn gerade dort wurden etliche Euros in saubere Luft und genügend Abstand und Hygiene investiert. Aber auch müssen die Türen für die Gäste geschlossen bleiben, es sei denn die Küche ist für Speisen zum mitnehmen im Betrieb.

Vom harten Lockdown ist auch Markus Krapf betroffen, und das in doppelter Hinsicht: Sein „Winzerhaus“ in der Lahnsteiner Burgstraße ist schon seit Monaten geschlossen und seine Aufgabe als Präsident des Carneval Comités Oberlahnstein (CCO), die er seit vielen Jahren leidenschaftlich wahrnimmt, tritt in diesem Jahr völlig in den Hintergrund, denn Karneval findet in der gewohnten Form nicht statt.

Winzerhaus AnzeigeRLK 012021 web

Die Session wäre am 16. Januar zunächst mit der 1. Großen Trockensitzung gestartet, hätte wie immer 32 Tage gedauert und wäre am Fastnachtsdienstag am 16. Februar zu Ende gewesen. „Beim CCO geben sich die Aktiven jedoch nicht geschlagen. Die Menschen in Lahnstein werden aufgrund einiger Aktionen durchaus merken, dass normalerweise Fastnacht wäre. Der Verein plant insbesondere für die junge Generation einige Aktivitäten, die im laufe der nächsten Tage öffentlich gemacht werden“, sagt Eva Bonn, die zweite Vorsitzende des CCO.

Die erste „Sonderaktion“ richtet sich jedoch vor allem an diejenigen, die ihren Restaurantbesuch vermissen. Markus Krapf steht deshalb ab dem 15. Januar an jedem Wochenende, freitags, samstags und sonntags am Herd und kocht im Rahmen der Aktion „Winzerhaus to got“ närrische elf Gerichte, die sich jeder nach Hause holen kann. „Es handelt sich um Speisen, die für den unkomplizierten Verzehr zu Hause gut geeignet sind“ sagt der 49-Jährige. Es sind Gerichte, die zwar auch ansonsten auf der Winzerhaus-Karte stehen, die aber mit kleinen Besonderheiten versehen sind. Von jedem vereinnahmten Euro aus dem Essensverkauf werden von Markus Krapf elf Cent an „sein CCO“ gespendet. Und zu jeder elften Bestellung spendiert das CCO eine kleine närrische Aufmerksamkeit.

Wer vom 15. Januar bis 14. Februar am Wochenende das Winzerhaus betritt, wird dort auch in einem närrischen Ambiente empfangen, denn Eva Bonn und ihr Team werden das Lokal mit Exponaten aus dem Fastnachtsmuseum dekorieren. Aber die Räume dürfen leider nicht für einen Aufenthalt dienen sondern nur der Abholung von Speisen aus dem speziellen Sortiment.  „Wir wollen jedoch den Menschen ein Lächeln ins Gesicht zaubern und dafür sorgen, dass sie die Fastnacht nicht vergessen“, sagt Markus Krapf. Die Speisekarte mit den elf Auswahlgerichten wird auf der Facebookseite des Winzerhauses und auf der Homepage www.winzerhaus-lahnstein.de veröffentlicht. Die Bestellung erfolgt telefonisch unter 02621 2896.

Speisekarte ToGo 2021 NEU web

 


Situationsbedingte Entscheidung - CCO verschiebt cinema carnevalis

Situationsbedingtes Handeln wird beim Carneval Comite Oberlahnstein in diesen Tagen großgeschrieben.. Bereits frühzeitig war im letzten Jahr klar, dass die bekannten Veranstaltungen wie Trockensitzungen, Männerballettfestival, Kinder-und Jugendsitzumg sowie Umzüge in der Session 2021 aufgrund der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Auflagen und Beschränkungen nicht stattfinden können.


Da auch das Streaming einer Sitzung ohne Publikum nicht das Karnevalsherz anspricht, wollte das CCO  mit einer geplanten Theatersitzung "cinema carnevalis" zumindest eine Alternative  während der Karnevalszeit anbieten. Voraussetzung für den Mix aus Film und Liveauftritten von Einzelakteuren war die Zulassung von Theateraufführungen in der Stadthalle Lahnstein.
 
Doch nachdem zwei Drittel der Filmbeiträge in den Monaten September und Oktober abgedreht worden waren führte zunächst der Lockdown light im November zum Filmaufnahmestillstand bevor umfangreichere Einschränkungen im Dezember und Januar die letzte Hoffnung auf die Fertigstellung und Durchführung von "cinema carnevalis" im Februar  nahm.

CinemaAbbruchFoto home


Nachdem der CCO-Vorstand die weiteren Beschlüssen der Bundes- und Landesregierung nach den Feiertagen zunächst abwartete, beschloss er jetzt die Veranstaltung "cinema carnevalis" auf die Sommerzeit, genauer gesagt das dritte Juniwochenende (18.-20.06.2021) zu verschieben.
Aufgeschoben heißt somit auf keinen Fall aufgehoben sondern vielmehr besteht die Hoffnung, dass im Juni die geplante Veranstaltung unbeschwerter vor Publikum präsentiert werden darf.

Der CCO-Vorstand beobachtet die aktuelle Situation weiterhin und arbeitet an anderen karnevalistischen Alternativen.
So soll der Salhofplatz ab 16.01. in gewohnter Form im karnevalistischen Gewand erfreuen. Eine "Winzerhaus to go"-Aktion zugunsten des CCO ist ebenso in Planung wie ein Projekt "Kinderkarneval"  in Zusammenarbeit mit den Kindergärten und ein Fotoshotting-Projekt "Schwerdonnerstag at home und office".
Eine Schaufensterausstellung zum Thema "Kindertollitäten" startet ab Ende Januar im Friseursalon "Maritas hairflair".
Am 11.01. beginnt der Verkauf des CCO-Mundschutzschutz mit Sessionslogo in der Wäscherei Glatt und Sauber, wo auch das umfangreiche Jahrbuch mit vielen schönen Erinnerungen an die Fastnacht käuflich erworben werden kann


 KinderumzugKreativwettbewerb21 home


 Seit Anfang Januar erhältlich! CCO Mundschutz

Der schmucke Mundschutz in Vereinsrot und mit Herzlogo; Erhältlich für 8,00€ in der Wäscherei Glatt und Sauber, Adolfstr. 70 (Mo-Fr bis 17 Uhr)

Maskeentwurf21 home


 

Arrow
Arrow
ArrowArrow
Slider

CCO-Vereinsfahrplan

WAS - WANN - WO BEIM CCO

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Keine anstehende Veranstaltung
Ihr CCO Saalveranstaltungen Strassenkarneval