Arrow
Arrow
ArrowArrow
Slider

Aktuelles

Die "Tafel für die Tafel“ brachte 600 Euro
Versteigerungsaktion des CCO für die Koblenzer Tafel war ein großer Erfolg – Der Erlös wird in Lahnstein eingesetzt

Im August hatte das Carneval Comité Oberlahnstein (CCO) zu einer ungewöhnlichen und originellen Aktion aufgerufen. Beim Empfang anlässlich des 75. Oberlahnsteiner Rosenmontagszugs hatten sich die rund 100 anwesenden Gäste auf einer großen Tafel mit ihren Autogrammen verewigt. Später setzten auch Lahnsteins Oberbürgermeister Peter Labonte und Innenminister Roger Lewentz noch ihre Unterschrift mit auf die Tafel.Die dekorative Riesen-Autogrammkarte wurde innerhalb einer Woche auf Beschluss des CCO-Vorstands auf der Homepage des Vereins im Internet versteigert und erbrachte am Ende einen Erlös von sage und schreibe 600 Euro, der jetzt vom CCO an die Tafel Koblenz e.V. übergeben wurde, die das Geld für ihre Arbeit in Lahnstein einsetzen wird.

Im CCO-Vereinsheim wurde jetzt der Scheck an vier Vertreter der „Tafel Koblenz“ überreicht. Hannelore und Diethelm Baus, Richard Landauer und Susanne Steinmann waren gekommen um die Spende entgegenzunehmen. Sie ergriffen hierbei die Gelegenheit, auch über ihre ehrenamtliche Arbeit bei der Tafel zu informieren, die an jedem Donnerstag von 13.30 Uhr bis 15 Uhr im Pfarrzentrum Europaplatz Lebensmittel an bedürftige Personen ausgibt.

„Einerseits gibt es einwandfreie Lebensmittel, die im Handel nicht mehr benötigt und vernichtet werden sollen. Andererseits gibt es viele Familien, alleinstehende ältere Menschen, alleinerziehende Mütter und Väter sowie Flüchtlinge in unserer Stadt und Umgebung, die sich in existenziellen Notlagen befinden“, so Richard Landauer, Sprecher der Tafel Koblenz.
Aktuell hilft die Tafel Koblenz rund 2500 Menschen, ihre finanzielle Notlage und damit auch ihre Lebensqualität zu verbessern.
60 ehrenamtliche Helfer des Vereins "Tafel Koblenz e.V." sammeln zur Zeit pro Jahr ca. 1000 Tonnen Lebensmittel bei Supermärkten, Bäckereien und Lebensmittelproduzenten ein. In 8 Ausgaben in Koblenz und Umgebung verteilen dann weitere 200 Helfer diese Lebensmittel an die Bedürftigen. Sieben Fahrzeuge, darunter mehrere Kühlfahrzeuge und ein Tiefkühlfahrzeug werden hierbei eingesetzt. In Lahnstein betätigen sich derzeit 45 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer um jeden Donnerstag die Lebensmittel nach Lahnstein zu bringen, die Regale aufzubauen und die Ausgabe durchzuführen. Ein riesiger logistischer Aufwand steckt dahinter. In Lahnstein nehmen derzeit rund 80 Haushalte mit über 150 Personen die Hilfe der Tafel in Anspruch. Vierzig Prozent Einheimische und 60 Prozent Menschen mit Migrationshintergrund greifen auf das Angebot der Tafel in Lahnstein zurück. Außerdem beliefert die Tafel das Haus Christopherus des Caritasverbands Westerwald-Rhein-Lahn, wo wohnungslose Menschen untergebracht sind. Hier werden auch Kochkurse abgehalten.
Wie Richard Landauer berichtete sucht die Koblenzer Tafel auch für ihre Ausgabestelle in Lahnstein noch händeringend ehrenamtliche Helfer. Einmal in der Woche ein paar Stunden Zeit sind alles, was man hierfür mitbringen muss. Interessenten können sich unter der Nummer 0163 8145301 telefonisch melden. Weitere Informationen im Internet unter www.tafel-koblenz.info.

SpendenuerbagbeTAFEL home

Foto:
Den Spendenscheck über 600 Euro überreichte der CCO-Vorsitzende Helmut Hohl (Mitte) an die Vertreterinnen und Vertreter der Koblenzer Tafel (v.l.n.r.) Hannelore Baus, Diethelm Baus, Richard Landauer und Susanne Steinmann gemeinsam mit den beiden stellvertretenden Vorsitzenden Volker Kalb (links) und Eva Bonn (2.v.r.). Die Person, die für die Tafel den Höchstbetrag von 600 Euro geboten hatte, möchte zunächst anonym bleiben.