Arrow
Arrow
ArrowArrow
Slider

Aktuelles

Fastnachtsamstag platzte die Stadthalle beinahe aus allen Nähten

Das CCO organisiert seit Jahren gemeinsam mit der Gesellschaftl. Vereinigung 24er die SWR4-Schlagerparty. Dieses Großprojekt machen wir, damit in Lahnstein am Fastnachtsamstag die närrische Post abgeht. Damit diese Großveranstaltung auch aus finanzieller Sicht gelingt haben wir einige Freunde und Gönner und ein Glück viele, viele Hundert Zuschauer.

Die Cappuccinos, Antonia und Rexis sorgten am Fastnachtssamstag für wahre Partystimmung!
D
er Südwestrundfunk brachte ein großes Aufgebot an Stars der Schlagerszene mit ans Rhein-Lahn-Eck - vielen DANK!

SWR4 2019 01home

SWR4 2019 02home


 

Fotosplitter von Besuchen bei unseren Freunden

2019bSponsorenbesuche home 001 2019bSponsorenbesuche home 011

Danke an die Sparda Bank Südwest für eine großzügige Spende zur Ausgestaltung der Umzüge, die Stellung der Autogrammkarten für die Kindertollitäten und für einen Zuschuss für den Druck der Romo-Fotobroschüre! Foto rechts: Daniele Urmetzer-Müller und Thomas Grebel von der Sparda-Bank Südwest überreichten an das CCO eine großzügige Spende. Vielen Dank!

2019bSponsorenbesuche home 002 2019bSponsorenbesuche home 003

lks: Was wären wir Vereine ohne unseren Hoflieferanten Sticktipp!

re: Auch das Holzland Burkard ist großer Förderer des CCO's.

2019bSponsorenbesuche home 004 2019bSponsorenbesuche home 005

Das Autohaus Born mit Dieter Jaxt und Familie unterstützt uns seit Jahren mit der Stellung eines PKS für die Kindertollitäten und einer großzügigen Spende!

Auch der Prinzenempfang in ihren Verkaufsräumen hat einen ganz besonderen Stellenwert! DANKE.

2019bSponsorenbesuche home 006 2019bSponsorenbesuche home 007

Das Verlagshaus Krupp von "Blick AKtuell" lud usnere Tollitäten in deren Räumlichkeiten nach Sinzig ein. Vielen Dank für die tolle Berichterstattung !

2019bSponsorenbesuche home 008 2019bSponsorenbesuche home 010

Links: Die Volksbank Rhein-Lahn-Limburg lädt am Schwerdonnerstag zur Autogrammstunden der Tollitäten (auch die Autogrammkarten der großen Tollitäten kommen von der Volksbank!) ein und verköstigt das Prinzengefolge. Außerdem unterstützen sie uns großzügig bei der Ausrichtung unseres Kinderumzuges.

Rechts: Maritas Haisflair unterstützt uns seit Jahren mit einer Spende und einem reichlich gefüllten Spendenglas für den Kinderumzug. In diesem Jahr durften wir in ihrem Fenster auch die Geschichte des Rosenmontagszuges präsentieren.

2019bSponsorenbesuche home 012 2019bSponsorenbesuche home 009

lks: Das Haus Victoriabrunnen Lahnstein mit Familie Wöhner stiftet die Kindersessionsorden und etikettiert die Wasserflaschen seit Jahren mit dem aktuellen Sessionsmotiv!

re: Die NASPA ist großer Förderer des Männerballett-Festivals und lädt am Schwerdonnerstag zum Prinzenempfang ein.

2019bSponsorenbesuche home 014 2019bSponsorenbesuche home 018

lks: Danke an das Autohaus FORD Schöntges für die Stellung von Limousine und Prinzenstabsbus für die Tollitäten!

Rechts: Dank GLOBUS SB-Warenhaus erhalten wir Wurfmaterial für die Umzüge und die Kindertollitäten werden in Bonbons aufgewogen!


 

Besuch aus der englischen Partnerstadt

Zum Fastnachtswochenende besuchten uns usnere Freune aus Kettering. Die Stadt Lahnstein gab Ihnen einen offiziellen Willkommensempfang.

2019bKettering home 001 2019bKettering home 002

2019bKettering home 003


 

2019b home 003 2019b home 005

Schwerdonerstag: Das Amtszimmer des Oberbürgermeisters wurde besetzt! Mundschenk Alexander Groß nutzte direkt den frei gewordenen Arbeitsplatz zum Koordinieren der heißen Phase!

2019b home 001 2019b home 002

lks. Sabine Fischbach-Kotinsky (hinten) betreute die Kindertollitäten bestens. 2. Vors. Eva Bonn bedankte sich bei ihr im Namen des Vereins für diese großartige leistung!

re: Die Geschwister Schmitz im "närrischen Glücksfieber": von lks. Bajazz Katja, Lahno Vera und Gardist Tobias.

2019b home 006 2019b home 007

Die Fastnacht 2019 gelang vor allem auch durch die tolle Zusammenarbeit mit allen Garden NTG, FBW und TRG!

2019b home 004 Das Rathaus war ab Schwerdonnerstag in der Hand der Narren!


 


 

Seit 35 Jahren ein Star in der CCO-Bütt: Manfred "Radscha" Radermacher mit seinem 11. Kanal

Herzlichen Glückwunsch!

Radscha3JahreBuett 2019 h


Hoher Besuch beim CCO

RLP-Innenminister Roger Lewentz besucht das CCO zur ersten Sitzung und richtete den Dank an alle Ehrenämtler vor und hinter den Kulissen

 sitzung2019 005home


CCO-Showballett begeistert mit seiner Tanzshow 2019

showballett2019 01h

showballett2019 02h


Tollitäten Gast bei TV Mittelrhein zum Interview auf dem Sofa

TVmittelrhein2019h

Zu bewundern in der Mediathek unseres Regionalsenders

http://www.rlp.tv/

http://facebook.com/rlp.tv


 

Der 75. Rosenmontagszug war dem CCO eine Broschüre und einen Empfang wert

Viel Lob von Seiten der Aktiven für den Verein;  Romozug mit tollem Finale

„Zum 75. Mal am Zug – wir ha'm noch lange nicht genug!“ So lautete das Sessionsmotto der Kampagne beim CCO in diesem Jahr. Anlass war der Oberlahnsteiner Rosenmontagszug, der 2019 zum 75. Mal stattfand. Ob Plakate, Sessionsorden oder Romozugabzeichen – überall tauchte das Logo des Rosenmontagszugs auf, das vor über 60 Jahren vom damaligen Aktiven Max Auras geschaffen wurde. Auras hatte damals ein Gespür für ein werbewirksames Logo, das auch heute noch zeitgemäß daherkommt.

Der Geburtstag des Romozuges war dann für das CCO auch der Anlass, einen Empfang zu geben, der vor allem den vielen Aktiven und den Fußgruppen gewidmet war, die in all den Jahren des Rosenmontagszug erst ermöglicht hatten. Der schönste Lohn für die Arbeit im Vorfeld des Empfangs war dann natürlich der rege Besuch an diesem Abend. Unzählige Vertreter von befreundeten Vereinen und auch von vielen Fußgruppen, die dem CCO seit Jahren die Treue halten, und natürlich auch viele Menschen aus den Reihen der Helferinnen und Helfer, waren an dem Abend in die Stadthalle gekommen.

2019bRomoEmpfang home 011 2019bRomoEmpfang home 012

2019bRomoEmpfang home 013 2019bRomoEmpfang home 014

2019bRomoEmpfang home 015 2019bRomoEmpfang home 016

2019bRomoEmpfang home 001 2019bRomoEmpfang home 002

2019bRomoEmpfang home 003 2019bRomoEmpfang home 004

2019bRomoEmpfang home 005 2019bRomoEmpfang home 006

2019bRomoEmpfang home 017 2019bRomoEmpfang home 018

2019bRomoEmpfang home 019

Als weiteres Dankeschön hatte Eva Bonn eine farbige Broschüre gestaltet, die auf über 80 Seiten die Geschichte des Rosenmontagszug, seine Entstehung und Entwicklung mit vielen Bildern und Dokumenten ins rechte Licht setzte. Dank der großzügigen Unterstützung des Spardabank Südwest konnte (und kann noch!) diese Broschüre ohne Werbeanzeigen gedruckt und zu einem fairen Preis verkauft werden.

Beim „Rosenmontagszugempfang“ in den Konferenzräumen der Stadthalle dankte der CCO-Vorsitzende Helmut Hohl allen, die damals wie heute den alljährlichen Rosenmontagszug ermöglichen und organisieren, allen voran den bisherigen Zugleitern Josef „Eng“ Schwan, Edi Jäger, Friedhelm Kaiser, Peter Sievert,  Horst Unkelbach, Klaus Schickel, Willi Achenbach, Joachim Sehl, Klaus Hohenbild und natürlich Klaus Faßbender, dem diesjährigen Prinzen, der diese Aufgabe seit der Kampagne 2007 wahrnimmt. Eva Bonn, die auch den Empfang organisiert hatte und die sich jedes Jahr auch um die Gruppenpreise, die Prämierungen und um die Werbung kümmert, erhielt aus den Händen des Vorsitzenden als Dankeschön für die tolle Arbeit einen Blumenstrauß (Foto) und von all den vielen Teilnehmern am Empfang einen nicht enden wollenden Applaus. Eva Bonn hatte den Inhalt der Jubiläumsbroschüre um zahlreiche Fotos und Geschichten ergänzt und konnte eine bebilderte Schau über 75 Jahre Rosenmontagszug zeigen, die bei den Teilnehmern auf großes Interesse stieß.

„Wer das CCO kennt, der weiß dass der Verein immer für eine Überraschung gut ist“ kündigte Helmut Hohl einen weiteren Programmpunkt an. Und dieser war ein Volltreffer: der langjährige Aktive Bernd Opitz aus Vallendar brillierte noch einmal als „Marlene Jaschke“ und ließ die Lachtränen in Strömen fließen bevor im Foyer ein gemütliches Beisammensein den tollen Abend beschloss.

2019bRomoEmpfang home 007 2019bRomoEmpfang home 008

2019bRomoEmpfang home 009 2019bRomoEmpfang home 010

Schade nur, dass dann einige Tag später, am eigentlichen Rosenmontag, der Wettergott dem CCO und den Fassenachtern in Oberlahnstein nicht sehr wohlgesonnen war, denn schon nach „einer Runde“ musste auf dem Salhofplatz das Finale etwas vorgezogen werden. Zu diesem Zeitpunkt hatte der heftige Regen zumindest vorübergehend aufgehört, so dass die Stimmung dann doch noch mal aufbranden konnte und dank der Liveband „Bunkerbeat“ auch noch eine Zeitlang anhielt. Auch der Interimszugleiter Volker Kalb (sonst 2. CCO-Vorsitzender) und sein Team waren zufrieden mit dem Jubiläumsumzug, wenn auch angesichts des Wetters die schmerzhafte Entscheidung für das vorzeitige Zugende getroffen werden musste. Fazit: Der 75. Rosenmontagszug verlief dank großartiger Beteiligung vieler Vereine und Fußgruppen farbenfroh und stimmungsvoll, mit einem großartigen Finale auf dem Salhofplatz, wo viele Gruppen besondere Preise und Ehrungen entgegennehmen konnten und sich hierüber auch sichtbar freuten.