Arrow
Arrow
ArrowArrow
Slider

Elferrat

Text Gerald Schneiders, Elferratsmitglied

Vatertagstour des Elferrates

Jedes Jahr zum Vatertag gehen die Elferräte des CCO auf die nach dem Tag benannte Tour. So auch in diesem Jahr. Die erfahrenen Tourorganisatoren Michael Körner und Karl Krämer hatten als Startpunkt den Zug nach Assmannshausen der Bahnstation Oberlahnstein ausgegeben und all jene Elferräte, die mit wollten, waren pünktlich da.

Von Assmannshausen ging es mit der Sesselbahn zum Niederwald. An der Bergstation saß auf einem Baumstamm unser (ehemaliger) Pfarrer Michael Weiß, der herzlichst von allen begrüßt wurde. Der geglaubte Zufall entpuppte sich recht bald als Plan, hatte er doch im Kofferraum seines Wagens Weck, Worscht und Bier als kleine Verpflegungsstation für hunrige und durstige Elferräte parat. Doch vorher durfte der geplante Zufall noch einmal die Situation bestimmen, trafen wir doch wenige Meter nach der Bergstation unseren Oberbürgermeister Peter Labonte und seine Frau Erika. Auch diese waren fortan mit von der Partie - auch das war kein Zufall.

Beim Rasten kam zufällig eine der hier oben verkehrenden Kutschen vorbei, die frei war. Spontan wurde sie für die nächste Etappe zum Niederwalddenkmal gechartert. Während der Oberbürgermeister vorne bei der Kutscherin Platz nahm, die erst gar nicht glauben wollte, welch prominenter Mitfahrer da bei ihr saß, schmetterte der Elferrat hinten so manches Liedchen - sehr zur Freude der Menschen, die rund ums Niederwalddenkmal unterwegs waren.

ausflug 2016 elferrat   home

Am Niederwalddenkmal wurde bei herrlichem Wetter die herrliche Aussicht auf Rheingau, Bingen und Nahemündung genossen, bevor mit der Kabinenbahn die Abfahrt nach Rüdesheim erfolgte. Hier wurde nach kurzer Einkehr Siegfrieds Mechanisches Musikkabinett mit Führung besucht - das erste deutsche Museum für mechanische Musikinstrumente. Hier holte uns Pfarrer Weiß dann wieder ab und weiter ging es in seine Wohnung wo auf dem sonnenüberfluteten Balkon gevespert wurde. Bevor es von hier dann weiter ging zum Abendessen, verabschiedeten sich der Oberbürgermeister und seine Frau. Doch für uns ging es in die Weinstube “Zur Lindenau”, wo nicht nur gutes Essen, sondern auch manch guter Tropfen genossen wurde. Mit dem letzten Zug ging es dann zurück nach Lahnstein, wo ein wirklich schöner Tag im Altstadtcafe seinen Abschluss fand.

An dieser Stelle geht ein ganz großes Kompliment an unsere beiden Organisatoren Karl Krämer und Michael Körner, die für dieses kurzweilige, abwechslungsreiche Programm verantwortlich waren. Aber auch unserem “Wirt” vor Ort Pfarrer Michael Weiß und unseren “geplanten Überraschungsgästen” Oberbürgermeister Peter Labonte und seiner Frau Erika gilt ein gaaanz dickes Lob, machten doch auch sie alle den Tag zu einem besonderen.

praesidenten u elferrat 01

praesidenten u elferrat 02