Hans-Georg Meier ist seit vielen Jahren ein Aktivposten beim CCO. Bei den Trockensitzungen verkörperte er zunächst als „Rocky Rheinsteig“ und seit einigen Jahren gemeinsam mit seinem Sohn Konstantin als „Eule und Spiegel“ den Protokoller und nimmt scharfzüngig und verpackt in bekannte Melodien aus Rock und Pop das politische Geschehen in der Welt aufs Korn. Diese Art des protokollarischen Vortrags dürfte in der Region einmalig sein und wird vom Publikum immer mit viel Beifall bedacht.

Hans-Georg Meier ist auch im CCO-Vorstand aktiv und hat dort die Aufgabe des Ersten Geschäftsführers übernommen. Hier kümmert er sich insbesondere um die Musikkapellen für die Umzüge. Seit vier Jahren leitet er gemeinsam mit seiner Frau Stefanie Muno-Meier erfolgreich das CCO-Männerballettfestival und freut sich jetzt schon darauf, wenn dieses nach zwei Jahren Pause wegen Corona im kommenden Jahr hoffentlich wieder stattfinden kann. Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung trug er seinen Geschäftsbericht übrigens nicht nur in Worten sondern auch musikalisch vor.

Wer beim CCO so viele Aufgaben erfolgreich bewältigt, hat natürlich eine besondere Ehrung verdient. Und diese wurde Hans-Georg Meier jetzt mit der Verleihung des CCO-Heinzemännche zuteil. Vorsitzender Helmut Hohl überraschte ihn beim Empfang im Martinsschloss mit der Plakette, der entsprechenden Nadel und der Urkunde. Da war Hans-Georg Meier erst mal sprachlos.

X
X