Das CCO lud zum musikalischen Frühschoppen am Münzbrunnen ein

Zu seinem acht mal elften Geburtstag bietet das CCO am Sonntag, den 17. Juli ein musikalisches Highlight auf dem Salhofplatz am Münzbrunnen für die Freunde guter Orchestermusik.

Dort spielte ab 11 Uhr das Konzertorchester Koblenz, ehemals Postmusikkapelle bei freiem Eintritt zum Frühschoppen auf.

Das Orchester ist bereits seit Jahren für seine Darbietungen auf höchstem Niveau bekannt und zählt zu den renommiertesten Blasorchestern im nördlichen Rheinland-Pfalz.

Das CCO freut sich sehr, dass es gelungen ist, dieses großartige Orchester für das Jubiläum zu gewinnen. Das Konzert bot die ideale Einstimmung auf den nachmittäglichen Festumzug, der um 14.30 Uhr am Europaplatz startete und mit einem großen Finale auf dem Salhofplatz endet. Auf dem Salhofplatz wurden Getränke und Speisen vom Pächter der Stadthalle angeboten und viele Freunde kamen um mit uns zu feiern.

 

 

 

 

 

 

Portrait Konzertorchester Koblenz

Das im Jahr 1971 als Unternehmensorchester der Deutschen Bundespost gegründete Ensemble nennt sich seit 2013 Konzertorchester Koblenz. Das ehemalige Werksorchester hatte schon lange den Kontakt zur Deutschen Post verloren und war als konzertantes Orchester mit dem Namen „Postmusikkapelle“ nicht mehr hinreichend charakterisiert. Erhalten blieb der alte Name allen Beteiligten und Fans dennoch: der Verein behielt seinen stolzen Namen Postmusikkapelle e.V. – nur der Klangkörper selbst wurde umbenannt.

Neben regelmäßigen Engagements sowohl in ihrer Heimatstadt und Umgebung als auch auf nationalem Parkett erfreuen sich die Musikerinnen und Musiker aus Lahnsteins Nachbarstadt auch im Ausland besonderer Beliebtheit. Davon zeugen zahlreiche Konzertreisen, z.B. in die USA, nach Kanada, Australien, Brasilien, Frankreich, Skandinavien, Ungarn, Österreich, Malta und Großbritannien.

Einen besonderen Stellenwert im musikalischen Schaffen des Konzertorchesters Koblenz nehmen seit jeher die Mitwirkung an Produktionen im Rundfunk und Fernsehen sowie die Einspielung eigener Tonträger ein.

Seit Oktober 2003 steht das Konzertorchester Koblenz unter der musikalischen Leitung von Christoph Engers und begeistert sein Publikum mit einem abwechslungsreichen Repertoire. Dazu gehören – gemäß der Vielfalt moderner Blasmusik – Originalkompositionen für großes sinfonisches Blasorchester ebenso wie Werke aller musikalischen Stilrichtungen und Epochen in anspruchsvollen Arrangements.

X
X