Die Turngemeinde Oberlahnstein übernimmt 1949 die Initiative, Prinz Karneval wieder aufleben zu lassen. Peter Noll, 1. Vorsitzender der TGO und Gründer der Karnevalistischen AG, rief seine Mannen zusammen und es entstand eine Sitzung mit integrierter Prinzenproklamation.

Es regierte Prinz Werner I. vom Adolfseck (Werner Schemmer) mit Lahno-Rhenania Bärbel Eibel.

Rosenmontag 1949: Es fand ein spontaner (nicht genehmigter) Umzug mit Kapelle, Prinzengardisten und Tollitätenpaar in der Kutsche statt

November 1949: Zusammenkunft der OL Fastnachtsaktiven: „Nach reger Aussprache plädierte man für eine Gründung einer Karnevalsgesellschaft anstelle der bisherigen Karnevalistischen Arbeitsgemeinschaft“ (Protokollbuch der KaOb). Ein neutraler Vorsitzender konnte an diesem Abend nicht gefunden werden.

X
X