Nach dem Kauf des Grundstückes in der Max-Schwarz-Straße im Mai 1994 wurde 1995 ganz und gar dem Bau der Wagenbauhalle gewidmet.
15.07.1995: Symbolische Grundsteinlegung durch Vertreter des Hallenbauteams – es wurden Vereinssymbole (wie Sessionsheft, Prinzenbild, Zugabzeichen etc.), eine Tageszeitung, Geld und Briefmarken in einer kleinen Kiste mit in die Bodenplatte eingegossen.
Oktober 1995: Meldung: der erste Bauabschnitt steht!

X
X